Das innere Team

Heute habe ich in meinem Studienheft einen sehr interessanten Absatz über das innere Team gelesen. Vielleicht kennst Du folgende Situation: Du bist Feuer und Flamme für eine neue Aufgaben und stürzt Dich voll und ganz da hinein. Aber nach einer gewissen Zeit fällst Du in Deine alte Routine zurück und die neuen Ziele – die so spannend schienen – geraten in Vergessenheit. Das hat mit Teilbereichen Deines Bewusstseins zu tun, die Deine neue Aufgabe nicht so cool fanden wie Du selber. Damit habe ich auch gerade zu kämpfen. Meine zweite Prüfung steht an und die hat es richtig in sich. Der kreative Teil meines Bewusstseins meldet sich plötzlich und sagt:”Ey, ist ja ganz schön, was Du da machst, aber eigentlich bist Du doch Musiker. Wollen wir beide nicht lieber neue Songs schreiben?” Die Kunst ist es nun, diesen Teil des Bewusstseins einzubeziehen und zu sagen: “Keine Panik. Ich werde die Musik ja nicht aufgeben, um jetzt ausschließlich zu coachen. Aber dieser Abschnitt ist gerade extrem wichtig, um in ein paar Jahren die Erfahrungen aus der kreativen und administrativen Seite des Musikbusiness zu einem wirklich hilfreichen Programm zu kombinieren. Ich möchte mein Wissen nämlich gerne weitergeben.” Ich glaube es ist angekommen. Ich lerne mal weiter 😬

100

Na das ist doch mal was. Ich habe meine erste Einsendeaufgabe für mein Fernstudium eingereicht. Damals in der Schule lief das immer so. Ich: “Das war ne gute Arbeit. Bestimmt ne 2.” Und am Ende war es dann eine 4+. Diesmal bin ich auch mit dem Gefühl einer 2 reingegangen. Und mein Ergebnis: 100 von 100 Punkten. Yeah 💯🔥

Das Lernen lernen

Die Schwierigkeit im fortgeschrittenen Alter etwas zu lernen, ist nicht, dass es einem schwieriger fällt zu lernen. Vielmehr verlernt der Mensch das Lernen. Und genau daran arbeite ich momentan. Mich wieder hinzusetzen, alle anderen Arten des Inputs auszuschalten und konzentriert an einer Sache zu arbeiten. Ich lese Texte, bekomme Aufgaben und muss Lösungswege finden. Manchmal fällt mir das unfassbar schwer. Aber meine Sicht auf die Dinge, und warum ich das tue, wird für mich immer klarer. Eine tolle Reise wird das!

Das wird richtig Arbeit

Hui. Da habe ich mir was ausgedacht! Mein Unterrichtsmaterial für den Personal Coach ist angekommen und plötzlich dachte ich: “Oh je. Das ist ja doch viel mehr als ich gedacht habe.”
Nachdem sich der erste Schock gelegt hat, habe ich gesehen, dass das Material, welches mir geschickt wurde, erst das erste Drittel ist. Das wird wohl doch richtig Arbeit. Es liegen 15 Monate Studium vor mir und mir wird bewusst, dass ich erst einmal wieder das Lernen lernen muß. Dann mal ran. Ich hoffe, dass ich da durch komme.

  • 1
  • 2
Menü schließen
×

Warenkorb